Beratung von Betroffenen

Genussvoller Konsum am Anfang kann sich über Missbrauch und Gewöhnung zu einer Abhängigkeit entwickeln. Wir beschäftigen uns daher mit den Verhaltensweisen, die verhindern können, dass eine Sucht entsteht und bieten gleichzeitigt Hilfe und Unterstützung einen Weg aus einer bereits bestehenden Sucht herauszufinden.
Die Suchtberatung Kontakt-Rat-Hilfe Viersen e.V. ist ein vertrauensvoller Ansprechpartner für alle Fragen und Themen rund um das Thema Sucht im Kreis Viersen.
Als Ansprechpartner für Betroffene aller Formen von Sucht, einschließlich Essstörungen und Glücksspielsucht, orientieren wir uns in der Beratung und Begleitung primär an Ihren Vorstellungen und Zielen und versuchen vor diesem Hintergrund, gemeinsam mit Ihnen, angemessene Unterstützungs- und Begleitmaßnahmen zu entwickeln.

Eine schnelle, unkomplizierte und unverbindliche Kontaktaufnahme für unmittelbar Betroffene bieten wir auch während der Corona Pandemie zu unseren Öffnungszeiten telefonisch unter:

0 21 62 – 95 11 0

Aktuell finden Termine nur nach telefonischer  Vereinbarung statt.
Wir bitten um Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Ambulant Betreutes Wohnen

Das Ambulant Betreute Wohnen bietet Hilfen für Menschen, die aufgrund einer schon länger anhaltenden Abhängigkeitserkrankung in ihrer Lebensführung beeinträchtigt sind und daran etwas ändern wollen. Die Betreuung kann in der eigenen Wohnung, in einer Wohnung der Suchtberatung oder in einer Wohngemeinschaft der Suchtberatungsstelle stattfinden.
Auf Grundlage eines mit Ihnen gemeinsam entwickelten Hilfeplans unterstützen wir Sie in der alltäglichen Lebensführung, bei Arbeit und Beschäftigung, Ihren sozialen Kontakten, Ihrer Freizeit oder Ihrer Gesundheit. Unter Berücksichtigung Ihrer Fähigkeiten wollen wir Sie dabei begleiten, ein weitestgehend unabhängiges und eigenständiges Leben zu erhalten bzw. wieder zu erlangen.
Weitere Informationen bezüglich des Ambulant Betreuten Wohnens in Ihrer eigenen Wohnung erhalten Sie von Herrn Roman Mond, Koordinator des Fachbereichs Ambulant Betreutes Wohnen Dezentral. Weitere Informationen bezüglich des Ambulant Betreuten Wohnens in Wohngemeinschaften erhalten Sie von Frau Christiane Scharff, Koordinatorin des Fachbereichs Ambulant Betreutes Wohnen in Wohngemeinschaften.

Ambulante Rehabilitation

Ambulante medizinische Rehabilitation Abhängigkeitserkrankter (AMRA) ist die Möglichkeit für Sie, in Wohnortnähe mit fachlicher Unterstützung eine abstinente Lebensführung zu entwickeln. Sie ermöglicht es Ihre berufliche Tätigkeit fortzuführen bzw. wieder aufzunehmen, in Ihren sozialen Bezügen zu verbleiben, erarbeitete Veränderungen direkt im Alltag auszuprobieren und Kontakte zu weiteren Angeboten im Hilfesystem herzustellen. Das Angebot wird von der Suchtberatung in Kooperation mit der LVR Klinik Viersen vorgehalten und bietet Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppentherapie sowie Nachsorge nach einer stationären Entwöhnung.
Vor dem Hintergrund einer vorgeschalteten Motivationsphase und einer individuellen Rehabilitationsplanung beantragt die Suchtberatung KRH Viersen e.V. mit Ihnen gemeinsam die Kostenübernahme bei der Rentenversicherung bzw. Krankenkasse.
Weitere Informationen erhalten Sie durch Frau Maria Joosten-Joebges, Koordinatorin des Fachbereichs Rehabilitation.

Psychosoziale Beratung und Betreuung, niedrigschwellige Hilfen sowie Vermittlung in Langzeittherapie

Wir beraten und begleiten kontinuierlich, helfen bei Krisen, unterstützen bei Fragen zu Arbeit, Wohnen, Finanzen, juristischen Angelegenheiten und vermitteln in Langzeittherapie. Bei gesundheitlichen Fragen vermitteln wir zu Kooperationspartnern. Ebenso betreuen und koordinieren wir bei Maßnahmen der Substitution. Zusätzlich bieten wir suchtbegleitende Hilfen, wirken mit bei der Unterbringung nach Psych-KG und leisten Überlebenshilfe und Spritzentausch. Im Rahmen unserer niedrigschwelligen Hilfen gibt es beispielsweise jeden Montag in unserer Hauptstelle in Viersen-Dülken ein unverbindliches Kontakt-Café von 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr mit kostenlosem Frühstück, Spritzentausch, Möglichkeit zur Nutzung von Waschmaschine und Trockner und Unterstützung bei kurzfristig notwendigen Maßnahmen (Telefonate mit Ämtern, Staatsanwaltschaften, Ärzten usw.).
Weitere Informationen erhalten Sie durch Herrn Michael Hauser, Koordinator des Fachbereiches Beratung und Vermittlung.

Angebote für Menschen im fortgeschrittenen Alter

Substanzmissbrauch und -abhängigkeit sind auch im höheren Erwachsenenalter keine Seltenheit. Insbesondere Alkohol und Medikamente gefährden die Gesundheit und das Wohlbefinden. Zeitgleich wird aufgrund der demografischen Entwicklung vermutet, dass die Zahl der Betroffenen in den nächsten Jahren weiterhin zunehmen wird. Wir bieten daher Informationen und Beratungsangebote für alle Altersstufen an. Zusätzlich bieten wir ein Gruppenangebot für Frauen, welche die Zeit über 55 bewusst gestalten möchten (Ü-55 Gruppe). Wenden Sie sich bei Interesse gerne an Frau Beate Nagel.
Weitere Informationen erhalten Sie durch Herrn Michael Hauser, Koordinator des Fachbereiches Beratung und Vermittlung.

Ansprechpartner*innen

Roman Mond

Koordination Ambulant Betreutes Wohnen Dezentral
Langestr. 83, 41751 Viersen
0 216 2 - 95 11 68

Christiane Scharff

Koordination Ambulant Betreutes Wohnen in Wohngemeinschaften
Düsseldorferstr. 27 + 33, 41749 Viersen
0 21 62 - 103 592 13

Maria Joosten-Joebges

Koordination Ambulante Rehabilitation
Kreuzherrenstr. 17-19, 41751 Viersen
0 21 62 - 95 11 31

Michael Hauser

Koordination Beratung und Vermittlung
Kreuzherrenstr. 17-19, 41751 Viersen
0 21 62 - 95 11 34

Beate Nagel

Kursleitung der Ü-55 Gruppe
Kreuzherrenstr. 17-19, 41751 Viersen
0 21 62 - 95 11 25